Presse / Media



Drucken

AMC-Zukunftswerkstatt 2016: Innovative Geschäftsmodelle für die Branche

31.10.2016

AMC ZukunftswerkstattDie Versicherungsbranche ist vielleicht doch schneller, wandlungsfähiger und innovativer als es manchmal den Anschein hat. Zu diesem Ergebnis gelangten die Teilnehmer der AMC-Zukunftswerkstatt im September 2016. Die Welt verändert sich rasant. Ein Treiber der Veränderung ist die Digitalisierung mit ihren erheblichen Auswirkungen auf bestehende Geschäftsmodelle. In nahezu allen Branchen entstehen innovative und vor allem agile Startup-Unternehmen. In der AMC-Zukunftswerkstatt lernten die Teilnehmer Tools und Methoden kennen, die ihren Ursprung im Zentrum der globalen Gründerszene des Silicon Valley gefunden haben.

Moderiert wurde die Tagung von Sven Poguntke, seit 2008 Netzwerkpartner des AMC. Während seines Studiums in den USA setzte er sich vertiefend mit Innovationsmanagement und Kreativitätstechniken auseinander. Seit Januar 2004 ist er selbständig und Autor mehrerer Veröffentlichungen zu Ideenmanagement, Verkaufsförderung und Kundenbindung. 2014 ist sein Buch „Corporate Think Tanks – Zukunftsgerichtete Denkfabriken, Innovation Labs, Kreativforen & Co.“ bei Springer Gabler erschienen (2. Auflage im Oktober 2016).

Leancanvas, Personas und Radical Game waren einige der Methoden, mit denen gearbeitet wurde. Diese Methoden wurden anwendungsorientiert in Workshops ausprobiert. Versucht wurde in der AMC-Zukunftswerkstatt innovative Geschäftsmodelle und Produkte für die Branche zu entwickeln. Dies führte durchaus zu spannenden Ideen und einigen Produktskizzen. Die Veranstaltung selbst fand bei der LVM in Münster statt, die mit dem 2014 eingeweihten Büroturm „Kristall“ eine innovative Umgebung boten. Eine Folgeveranstaltung ist für 2017 bereits in Vorbereitung.

Der AMC hat Sven Poguntke zur Zukunftsfähigkeit der Branche befragt.

AMC: "Welche Tools und Methoden eignen sich für die Zukunftsarbeit der Assekuranz?"
Sven Poguntke (SP): Im Kreativprozess steht an erster Stelle die systematische Analyse zukünftiger Entwicklungen und Trends. Dafür eigenen sich Tools wie Future Trend Intelligence, der Trendcanvas oder die Szenario Technik. Als Prozessrahmen und übergeordnete Philosophie ist derzeit Design Thinking in aller Munde. Speziell für die Ideenfindung stehen über 100 Kreativitätstechniken bzw. Tools des Advanced Brainstorming zur Verfügung. Schließlich helfen der Business Model Canvas oder der Lean Canvas bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.

AMC: Was kann die Assekuranz von der Startup-Szene lernen?
SP: Auf den Punkt gebracht: Jugendlichen Spirit, Spaß und Leidenschaft, Agilität, schnelle Entscheidungswege, Mut, Iteratives Vorgehen, Fehlerkultur und das IT-know-How der Digital Natives.

AMC: Wie müssen neue Produkte und die Kommunikation der Zukunft aussehen?
SP: Ich glaube, zukünftig wird es kaum noch möglich sein, große und homogene Zielgruppen mit standardisierten Produkten und Kommunikationsbotschaften anzusprechen. Insofern verschärfen sich zahlreiche Trends, die sich schon heute in dieser Hinsicht abzeichnen. Viele Produkte und Marketingbotschaften werden individueller, digitaler und auch „einfacher“ sein. Die Zukunft wird zweifelsohne durch Technologie dominiert, beispielsweise mit Big Data, künstlicher Intelligenz, Robotik und Sensorik. Diese Entwicklungen haben großen Einfluss auf Innovationen.

AMC: Was empfehlen Sie Versicherern, die ihre Geschäftsmodelle innovieren wollen?
SP: Ich habe mich in meinem Buch „Corporate Think Tanks“ mit Zukunftsforen, Innovation Center, Design Sprints und Kreativsessions beschäftigt. Es ist erstaunlich, wie viele unterschiedliche Formate Unternehmen aus den verschiedensten Branchen einsetzen, um innovativer zu werden. Das Patentrezept gibt es nicht. Verschiedene Studien und Best-Practice-Beispiele deuten allerdings darauf hin, dass sich etablierte Unternehmen mit radikalen Neuerungen sehr schwer tun. Häufig wird daher empfohlen, Innovation Labs oder Digital Innovation Center außerhalb der etablierten Unternehmensstrukturen zu gründen und mit einer interdisziplinären (und jüngeren) Mannschaft zu besetzen. Die strategische Herausforderung besteht allerdings darin, diese „Kreativzellen“ der Zukunft mit den bestehenden Unternehmensstrukturen sinnvoll zu verknüpfen. Daran scheitern derzeit noch viele Organisationen.

AMC-Zukunftswerkstatt 2016: Innovative Geschäftsmodelle für die Branche

Kontakt


  • Stefan Raake

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Stefan Raake
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-11


    Stefan Raake, Diplom-Kaufmann, Jahrgang 1965. Studium an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung, Beschaffung und Produktpolitik, Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Diplomarbeit zum Thema "Multimedia im Produktmarketing".

    Seit 1995 im AMC-Netzwerk tätig, seit August 2010 als geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH unter anderem verantwortlich für mehrere Arbeitskreise zu den Themen eBusiness, Werbung, Produktmanagement, Vertriebspartner-Marketing. Online-Projekte und Beratung für über 30 Versicherungsunternehmen, von 1995 bis 2005 Projektleiter und Chefredakteur der Website Versicherungen.de. Referent des Marketing-Professional-Lehrgangs der DVA seit 2010.

    Fachautor, diverse Veröffentlichungen u .a. "Marketing Online" (Campus Verlag 1995, das erste deutsche Buch zum Thema), "Web 2.0 in der Finanzbranche" (Gabler Verlag 2010), "Versicherer im Internet" (Verlag Versicherungswirtschaft 2010), der Studie "Die Assekuranz im Internet” (Jährliche Auflagen seit 1996) und der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" (2008).

    Von 1996 bis 2007 Partner und Gesellschafter der itm IDEAS TO MARKET GmbH sowie viele Jahre Beirat der Digitalen Stadt Düsseldorf e.V., seit 2017 in der Jury des Geman Brand Award.

    Weitere Informationen finden Sie bei XING:
    Stefan Raake
     
  • Désirée Schubert

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Désirée Schubert
    Senior Consultant
    Tel.: 0221-398-5973
    Mobil: 0176-60878244


    Desirée Schubert, Jahrgang 1969. Abgeschlossenes Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften an der Universität zu Köln, MBA sustainability Management an der Universität Lüneburg.

    Seit 1999 als Consultant für den AMC tätig und u.a. verantwortlich für mehrere Marktstudien, z.B. "Die Assekuranz im Internet", "Verständlichkeit in der Assekuranz", "Nachhaltigkeit in der Assekuranz" sowie für die Redaktion des AMC-Services "News für Ihre Website". (Mit-)Autorin der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" und Fachautorin für relevante Themen des AMC.

    Seit 2006 Senior Consultant, seit 2012 PR-Managerin und seit 2009 Ansprechpartnerin des AMC für Themen der Nachhaltigkeit.

    Außerdem war sie bei itm IDEAS TO MARKET GmbH verantwortlich für verschiedene Internet-Projekte, u.a. MediNet.de, Genetesten.de, Urlaub.de.
     
  • Sven Poguntke

    Sven Poguntke Business Development Consultants
    Sven Poguntke
    Geschäftsführer
    Reinganumstraße 13
    60385 Frankfurt


    Dipl.-Kfm. Sven Poguntke studierte BWL an den Universitäten Mannheim und North Carolina. In den USA setzte er sich vertiefend mit Innovationsmanagement und Kreativitätstechniken auseinander. Er arbeitete als Hochschuldozent an der FH Merseburg, im strategischen Marketing eines Verkehrsdienstleisters und fünf Jahre als Senior-Consultant bei einer renommierten Managementberatung. Seit Januar 2004 ist er selbständig als Business Development Consultant. Er ist Autor mehrerer Veröffentlichungen u.a. zu Ideenmanagement, Verkaufsförderung und Kundenbindungsstrategien.
     

AMC-Zukunftswerkstatt 2016: Innovative Geschäftsmodelle für die Branche

Dokumente

Keine Dokumente vorhanden