Presse / Media



Drucken

Eine Branche macht mobil

01.03.2014

Mobiles Arbeiten gehört mit Notebook, Smartphone und Tablet-Computer für viele zum Alltag. Die damit einhergehenden Veränderungen des Kommunikationsverhaltens hat auch die Versicherungsbranche entdeckt. Eine neue Studie von AMC und .dotkomm analysiert das mobile Engagement der deutschen Versicherer.

Die Welt wird immer mobiler. Die neuen Chancen der mobilen Endgeräte werden von den Kunden bereits erkannt und genutzt. Onlinefähige Smartphones und Tablets sind gefragt und verdrängen Laptops und Desktops.

Wie weit ist die Versicherungsbranche? Wie intensiv werden die neuen Möglichkeiten, mit den Kunden und Vertriebspartnern mobil zu kommunizieren, bereits genutzt? AMC und .dotkomm haben in einer Studie das mobile Engagement der deutschen Versicherer analysiert. Welche mobilen Angebote gibt es bereits und inwieweit werden Versicherungsunternehmen den Ansprüchen mobiler Kunden gerecht?

Die über 250 Seiten starke Studie nähert sich dem Thema Mobilität in der Assekuranz von drei Seiten: Umfassende Marktanalyse, Online-Befragung und Experteninterviews.

Es wurde der Status Quo von 121 deutschen Versicherern anhand einer Bewertungsmatrix analysiert. Dabei wurden alle frei zugänglichen Apps und mobilen Seiten, die derzeit vorliegen, berücksichtigt. Hinzu kamen ausgewählte Spezialanbieter, wie Check24, Transparo oder Nischenanbieter für Kurzzeit- bzw. Sofortversicherungen, z.B. SureNow und iSNIVER sowie ausgewählte internationale Anbieter.

Mittels einer Online-Befragung wurden vor allem weitere B2B-Anwendungen evaluiert. Hier erhielten die Autoren der Studie eine Rückmeldung zu 30 Anwendungen von insgesamt 19 Versicherern. Mit Entscheidern und Projektleitern aus dem Bereich New Business und Mobile wurden Experteninterviews geführt, die einen interessanten Einblick in die Branche und die Projektlandschaft aus Versicherungssicht geben.

Dazu Ingo Gregus, Geschäftsführer von. dotkomm: „Mobile Anwendungen sind ein wichtiges Feld für die Assekuranz und eine sehr gute Möglichkeit, nicht nur Kunden und Vertriebspartnern attraktive Services zu bieten, sondern auch langfristig Prozesse zu optimieren und neue Produkte zu etablieren.“

„Versicherer wie Allianz, AXA, ERGO, AachenMünchner, Provinzial oder Barmenia haben das Thema Mobilität als strategisch relevant erkannt und investieren in diesen Vertriebs-, Service- und Informationskanal. Dies lässt sich nicht nur anhand der zahlreichen mobilen Anwendungen, sondern auch anhand der strategischen Statements der Unternehmen ableiten“ ergänzt AMC-Geschäftsführer Stefan Raake.

Die Studie ist für 980,- € zzgl. 19% MwSt. über raake@amc-forum.de erhältlich.

Die AMC Finanzmarkt GmbH betreut über 100 Partnerunternehmen im AMC-Netzwerk und bietet Beratung, Arbeitskreise, Workshops, Tagungen, Studien und Seminare für Finanzdienstleister an.

.dotkomm rich media solutions entwickelt als führender Dienstleister Video-Interfaces und interaktive Internet-Lösungen.

Kontakt: AMC Finanzmarkt GmbH, Désirée Schubert, schubert@amc-forum.de, 0221 / 3985973. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Fachbeiträge senden wir auf Anfrage gerne zu.

Eine Branche macht mobil

Kontakt


  • Stefan Raake

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Stefan Raake
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-11


    Stefan Raake, Diplom-Kaufmann, Jahrgang 1965. Studium an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung, Beschaffung und Produktpolitik, Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Diplomarbeit zum Thema "Multimedia im Produktmarketing".

    Seit 1995 im AMC-Netzwerk tätig, seit August 2010 als geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH unter anderem verantwortlich für mehrere Arbeitskreise zu den Themen eBusiness, Werbung, Produktmanagement, Vertriebspartner-Marketing. Online-Projekte und Beratung für über 30 Versicherungsunternehmen, von 1995 bis 2005 Projektleiter und Chefredakteur der Website Versicherungen.de. Referent des Marketing-Professional-Lehrgangs der DVA seit 2010.

    Fachautor, diverse Veröffentlichungen u .a. "Marketing Online" (Campus Verlag 1995, das erste deutsche Buch zum Thema), "Web 2.0 in der Finanzbranche" (Gabler Verlag 2010), "Versicherer im Internet" (Verlag Versicherungswirtschaft 2010), der Studie "Die Assekuranz im Internet” (Jährliche Auflagen seit 1996) und der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" (2008).

    Von 1996 bis 2007 Partner und Gesellschafter der itm IDEAS TO MARKET GmbH sowie viele Jahre Beirat der Digitalen Stadt Düsseldorf e.V., seit 2017 in der Jury des Geman Brand Award.

    Weitere Informationen finden Sie bei XING:
    Stefan Raake
     
  • Ingo Gregus

    .dotkomm GmbH
    Ingo Gregus
    Geschäftsführer
    Ehrenfeldgürtel 82-86
    50823 Köln


    Diplom Kaufmann. Ehemaliger Vorstand der Framfab Deutschland AG. Spezialist für Multimedia-Produktionen sowie Internet-Usability mit mehr als 10 Jahren Beratungs- und Projektpraxis. Regisseur und Komponist. Referenzen u.a. AXA, Cosmos Direct, Debeka, Deutsche Ärzte Versicherung, DKV, Hamburg-Mannheimer, HMI, Versicherer der Sparkassen, HDI Gerling, Volksfürsorge.
     

Eine Branche macht mobil

Dokumente

Keine Dokumente vorhanden