Studien



Drucken

Digitaler Vertrieb in der Assekuranz

Veröffentlicht: 01.10.2016

Studie

Wie unterstützen die Versicherer ihre Vertriebpartner digital? Tooleinsatz, Content, eigene Websites, Social-Media-Support: Was geht schon, was nicht? Und was sagen die Vermittler eigentlich dazu? AMC und .dotkomm haben den Stand und die Perspektiven des digitalen Vertriebs in der deutschen Versicherungsbranche untersucht.


Fakten zur Studie

Von Juli bis September 2016 wurden 100 Vermittler zu ihren Aktivitäten und Erfahrungen beim Einsatz von Webseite, Social Media, Online-Beratung und digitaler Werbung befragt. Was machen die Vertriebspartner konkret, um digital erfolgreich zu sein?

Parallel wurden 16 verschiedene Gesellschaften befragt: Wie unterstützen die Versicherer ihre Vertriebspartner? Mindestens fünf Vermittler pro befragte Gesellschaft beantworteten die Fragen, so dass sich die Ergebnisse gut matchen lassen. Unter anderem nahmen Allianz, AXA, ERGO, Talanx und Zurich an der Befragung teil. Gut 50% der befragten Vermittler stammen aus ländlichen Regionen.

Dabei wurden unter anderem folgende Fragen gestellt:

  • Können Vermittler auf einer personalisierten Webseite eigenständig Inhalte publizieren?
  • Wird den Vermittlern die Möglichkeit geboten, digitale Kundenbewertungen zu sammeln?
  • Dürfen die Vermittler vertrieblich in sozialen Netzwerken agieren?
  • Werden Vermittlern in der Social Media Arbeit digitale Tools zur Verfügung gestellt?
  • Welche Messenger werden zur Kundenkommunikation genutzt?
  • Haben Vermittler die Möglichkeit eine Online Videoberatung zu nutzen?
  • Dürfen Vermittler eigene Key-Word Kampagnen schalten?

Der Paradigmen-Wechsel von der zentralen zur dezentralen Kommunikation vollzieht sich nur langsam – viele Gesellschaften halten noch an der kontrollierten Kommunikation fest. Einiges tut sich bereits beim digitalen Vertrieb der Assekuranz, dennoch bleibt noch viel zu tun. Wenn Sie wissen wollen, wo die Branche steht und Handlungsempfehlungen wünschen: Nutzen Sie unsere Studie.

 

Bestellung

Die Studie kann für 1.395,- Euro für AMC-Netzwerkpartner bzw. 1.995,- Euro für Nicht-AMC-Partner zzgl. 19% Ust. erworben werden (46 Charts als pdf-Dokument). Die Teilnehmer der Befragung erhalten 10% Preisnachlass auf die Studie.

Zur Bestellung nutzen Sie bitte unser Online-Formular.

Folgendes Zusatzpaket bieten wir Ihnen ergänzend an: Wo steht Ihre Gesellschaft? Wir befragen Ihre Vertriebspartner und erstellen Ihr individuelles Benchmarking. Sprechen Sie uns bitte an.

Digitaler Vertrieb in der Assekuranz

Bestellung

Ihre Kontaktdaten















Digitaler Vertrieb in der Assekuranz

Kontakt zu den Organisatoren


  • Stefan Raake

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Stefan Raake
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-11


    Stefan Raake, Diplom-Kaufmann, Jahrgang 1965. Studium an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung, Beschaffung und Produktpolitik, Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Diplomarbeit zum Thema "Multimedia im Produktmarketing".

    Seit 1995 im AMC-Netzwerk tätig, seit August 2010 als geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH unter anderem verantwortlich für mehrere Arbeitskreise zu den Themen eBusiness, Werbung, Produktmanagement, Vertriebspartner-Marketing. Online-Projekte und Beratung für über 30 Versicherungsunternehmen, von 1995 bis 2005 Projektleiter und Chefredakteur der Website Versicherungen.de. Referent des Marketing-Professional-Lehrgangs der DVA seit 2010.

    Fachautor, diverse Veröffentlichungen u .a. "Marketing Online" (Campus Verlag 1995, das erste deutsche Buch zum Thema), "Web 2.0 in der Finanzbranche" (Gabler Verlag 2010), "Versicherer im Internet" (Verlag Versicherungswirtschaft 2010), der Studie "Die Assekuranz im Internet” (Jährliche Auflagen seit 1996) und der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" (2008).

    Von 1996 bis 2007 Partner und Gesellschafter der itm IDEAS TO MARKET GmbH sowie viele Jahre Beirat der Digitalen Stadt Düsseldorf e.V., seit 2017 in der Jury des Geman Brand Award.

    Weitere Informationen finden Sie bei XING:
    Stefan Raake
  • Ralf Pispers

    .dotkomm GmbH
    Ralf Pispers
    Geschäftsführer
    Ehrenfeldgürtel 82-86
    50823 Köln


    Ralf Pispers, Diplom-Betriebswirt, ist Gründer und Geschäftsführer von .dotkomm rich media solutions. Das ehemalige Vorstandsmitglied der Framfab Deutschland AG (heute Lbi) und Framfab AB Stockholm ist ausgewiesener Experte für Online-Kommunikation mit einem starken Fokus auf die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche.

    Angetrieben durch die Erkenntnisse des Neuromarketings sowie die Erfahrung aus jahrelanger Usability-Forschung entwickelt er eine neue Generation von kundenfreundlichen Internet-Lösungen. Seine Philosophie: Durch natürliche Online-Kommunikation maximale Response und Conversion erzielen. Der Autor der Fachbücher „Digital Marketing“, „Versicherer im Internet“ und „Neuromarketing im Internet“ lehrt als Dozent für Online- Medien an der Kölner Hochschule Fresenius.

Digitaler Vertrieb in der Assekuranz

Dokumente

Keine Dokumente vorhanden