Presse / Media



Drucken

Die besten Versicherer-Websites: So sehen Sieger aus

03.02.2017

Bereits seit 1996 analysiert die AMC-Studie „Die Assekuranz im Internet“ die Websites der deutschen Versicherer. 19 Versicherer wurden in der aktuellen 20. Auflage als TOP bewertet. Ein relativ kleines Feld, gemessen an 120 analysierten Versicherer-Websites. Was haben die Leuchttürme der Branche zu bieten? 16 Prozent der Versicherer-Websites (insgesamt 19) erreichen über 90 Prozent der angesetzten Studienkriterien – und zählen damit zu den TOP-Websites. Ganz klar ist, dass eine Versicherer-Website für Nutzer bzw. Kunden gemacht sein sollte. Darauf setzt auch die 20. Auflage der Studie "Die Assekuranz im Internet" einen deutlichen Fokus. Wie überzeugend die Kundenzentrierung ausgeprägt ist, wirkt sich massiv auf das Gesamtergebnis aus.

High five: Überzeugende Kundenzentrierung
Um in dieser Rubrik zu überzeugen, werden die Websites der Versicherer entlang von fünf Fragestellungen bewertet:

1) Ist die Website responsive?
2) Ist die Website mit sozialen Kanälen verknüpft?
3) Legt die Website echte Kundenbewertungen offen?
4) Hat die Website verständliche Produkte?
5) Gibt die Website klare Auskunft über die Kosten eines Produkts?

Erfreulicherweise erfüllen alle TOP-Websites mindestens vier der angesetzten fünf Aspekte. Entlang der fünf Fragen betrachtet, ergibt sich folgendes Bild für die überzeugendsten Websites der Branche.

Punkt 1: Eine gute Figur auf allen Endgeräten
Responsivität ist ein entscheidendes Merkmal für moderne Websites. Unter den Versicherern bieten 54 Prozent eine responsive Website. Damit ist bereits über die Hälfte der Websites der Assekuranz für sämtliche Endgeräte wie Smartphone oder Tablet vollständig optimiert.

Punkt 2: Verknüpfung mit sozialen Kanälen
Die Verknüpfung mit sozialen Kanälen stellt sicher, dass die Botschaften dorthin transportiert werden, wo der Kunde/Nutzer sich bewegt. Wie gut also sind die Websites der Versicherer mit Facebook, Twitter, Xing und YouTube verknüpft? In der 20. Auflage stellen knapp 70 Prozent eine solche Verknüpfung über die bekannten Social-Icons her. Kaum eine TOP-Website verzichtet darauf.

Punkt 3: Echte Kundenbewertungen
Dem Trend authentische Kundenbewertungen zur Untermauerung der eigenen Glaubwürdigkeit einzusetzen und Kunden Orientierung aus ihrer Peer-Group anzubieten, folgen die Versicherer zunehmend. In der 20. Auflage setzen bereits 24 Prozent der Versicherer auf Kundenbewertungen, die von objektiver Stelle (z.B. ekomi, TÜV, Proven Expert) legitimiert sind.

Punkt 4: Verständliche Produkte
Mit Blick auf die Verständlichkeit rücken einfach zu erfassende Textinhalte sowie eine entsprechend förderliche Struktur in den Vordergrund. Entlang einiger rudimentärer Grundprinzipien bieten erfreulicherweise über 80 Prozent eine ordentliche Leistung. Zieht man die AMC-Studie „Verständlichkeit in der Assekuranz“ hinzu, die viel tiefgreifendere Kriterien für Verständlichkeit anlegt, so zeigt sich, dass es bei den Produktbeschreibungen der Versicherer im Netz noch viel Luft nach oben gibt. Weitere Informationen zu dieser Studie: www.amc-forum.de/?webcode=1824

Punkt 5: Klare Auskunft über die Produktkosten
Eine klare Auskunft über die Kosten eines Produktes zu bekommen, ist aus Nutzersicht relevant für die Einschätzung, ob das gewählte Produkt auch diesbezüglich passt. Maßgeblich ist also, ob ein Nutzer die Möglichkeit bekommt direkt online ein gewünschtes Produkt zu berechnen. Fast 70 Prozent der analysierten Versicherer-Websites erfüllen diese Anforderung. Wie selbstverständlich gelingt den besten Websites eine optimale Nutzerführung im Berechnungsprozess. Zunehmend spielen aber auch ästhetische Gesichtspunkte eine Rolle, was sich in Rechnern widerspiegelt, die mit plakativen großen Symbolen, Schiebereglern und ähnlichen Elementen funktionieren.

„Die TOP Versicherer-Websites sind erfreulich ansprechend und sympathisch. Sie haben ihre Nutzer klar vor Augen und bieten attraktive Inhalte genau da an, wo ihre Adressaten gerade sind. Ob am Smartphone oder am Rechner - oft gelingt die Nutzerführung geradezu spielerisch," resümiert Studienleiterin Désirée Schubert.

AMC-Geschäftsführer Stefan Raake ergänzt: „Seit 20 Jahren analysiert und bewertet der AMC die Websites der deutschen Versicherer. Und es gibt jährlich Neues zu entdecken. Die besten Internet-Auftritte achten verstärkt darauf, den Kunden abzuholen – Inhalte und Form passen häufig sehr gut zusammen. Das war nicht immer so. Responsive Websites werden zum Standard – auch in der Versicherungsbranche. Und das ist gut so, vereinfacht es doch für den Nutzer den Zugang zur nicht immer einfachen Materie Versicherung."

Über die Studie:
120 Websites wurden zwischen August und Oktober 2016 einer intensiven Analyse unterzogen. Insgesamt werden folgende sechs Hauptbereiche mit rund 90 Unterkriterien pro Website abgeprüft: 1) Unternehmenspräsentation, 2) Leistungsspektrum, 3) Beratungsleistung, 4) Vertrieb, 5) Service und 6) Präsentation. In der AMC-Studie werden die qualitativen Unterschiede und die Highlights der einzelnen TOP-Websites detailliert beschrieben.

Die TOP-Websites 2016 (in alphabetischer Reihenfolge):

• Allianz
• ARAG
• AXA
• Barmenia
• Cosmos Direkt
• DEVK
• DKV
• ERGO Direkt
• ERGO
• Gothaer
• Hannoversche
• HDI
• HUK-Coburg
• Öffentliche Versicherung Braunschweig
• Provinzial Rheinland
• SIGNAL IDUNA
• Union Krankenversicherung
• Versicherungskammer Bayern
• Zurich Versicherung

Die Studie "Die Assekuranz im Internet" (20. Auflage) kann zu einem Preis von 1.250,- Euro zzgl. 19% MwSt. als Unternehmenslizenz (PDF-Version) bestellt werden. Mehr zur Studie und zur Bestellung: www.amc-forum.de/?webcode=1810

Kontakt: AMC Finanzmarkt GmbH, Désirée Schubert, schubert@amc-forum.de, 0221 / 3985973. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Fachbeiträge senden wir auf Anfrage gerne zu.

Der AMC ist das moderierte Netzwerk der Assekuranz und ihrer Partner. Der AMC bietet aktuell über 140 Unternehmen Trends, Best Practices und Erfahrungen für Marketing und Vertrieb. www.amc-forum.de/

Die besten Versicherer-Websites: So sehen Sieger aus

Kontakt


  • Stefan Raake

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Stefan Raake
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-11


    Stefan Raake, Diplom-Kaufmann, Jahrgang 1965. Studium an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung, Beschaffung und Produktpolitik, Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Diplomarbeit zum Thema "Multimedia im Produktmarketing".

    Seit 1995 im AMC-Netzwerk tätig, seit August 2010 als geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH unter anderem verantwortlich für mehrere Arbeitskreise zu den Themen eBusiness, Werbung, Produktmanagement, Vertriebspartner-Marketing. Online-Projekte und Beratung für über 30 Versicherungsunternehmen, von 1995 bis 2005 Projektleiter und Chefredakteur der Website Versicherungen.de. Referent des Marketing-Professional-Lehrgangs der DVA seit 2010.

    Fachautor, diverse Veröffentlichungen u .a. "Marketing Online" (Campus Verlag 1995, das erste deutsche Buch zum Thema), "Web 2.0 in der Finanzbranche" (Gabler Verlag 2010), "Versicherer im Internet" (Verlag Versicherungswirtschaft 2010), der Studie "Die Assekuranz im Internet” (Jährliche Auflagen seit 1996) und der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" (2008).

    Von 1996 bis 2007 Partner und Gesellschafter der itm IDEAS TO MARKET GmbH sowie viele Jahre Beirat der Digitalen Stadt Düsseldorf e.V., seit 2017 in der Jury des Geman Brand Award.

    Weitere Informationen finden Sie bei XING:
    Stefan Raake
     
  • Désirée Schubert

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Désirée Schubert
    Senior Consultant
    Tel.: 0221-398-5973
    Mobil: 0176-60878244


    Desirée Schubert, Jahrgang 1969. Abgeschlossenes Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften an der Universität zu Köln, MBA sustainability Management an der Universität Lüneburg.

    Seit 1999 als Consultant für den AMC tätig und u.a. verantwortlich für mehrere Marktstudien, z.B. "Die Assekuranz im Internet", "Verständlichkeit in der Assekuranz", "Nachhaltigkeit in der Assekuranz" sowie für die Redaktion des AMC-Services "News für Ihre Website". (Mit-)Autorin der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" und Fachautorin für relevante Themen des AMC.

    Seit 2006 Senior Consultant, seit 2012 PR-Managerin und seit 2009 Ansprechpartnerin des AMC für Themen der Nachhaltigkeit.

    Außerdem war sie bei itm IDEAS TO MARKET GmbH verantwortlich für verschiedene Internet-Projekte, u.a. MediNet.de, Genetesten.de, Urlaub.de.
     

Die besten Versicherer-Websites: So sehen Sieger aus

Dokumente

Keine Dokumente vorhanden