Presse / Media



Drucken

Huk-Coburg und SBK mit German Brand Award ausgezeichnet

17.06.2016

Am 16. Juni 2016 wurden im Rahmen einer Gala im Drive. Volkswagen Group Forum in Berlin die Preisträger des German Brand Award gefeiert. Mehr als 200 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien verfolgten die Auszeichnung.

Ausgerichtet wird der German Brand Award vom German Brand Institute zusammen mit dem Rat für Formgebung, der 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde. Seit nunmehr über 60 Jahren verfolgt die Stiftung das Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen zu stärken.

Die Versicherungsgruppe Huk-Coburg erhielt an diesem Abend für ihre Onlinekampagne mit dem Motto „Wechseln auch Sie zum besten Kfz-Versicherer mit dem fairsten Preis!“ einen German Brand Award in der Wettbewerbskategorie „Excellence in Brand Strategy, Management and Creation“ (Agentur: DDB, Düsseldorf).

Ebenfalls ein German Brand Award in dieser Kategorie ging an die SBK Siemens-Betriebskrankenkasse für die Markenkampagne „Echthelfer“ (Agentur: RMG Connect, Stuttgart). Bei der SBK hat jeder Versicherte seinen persönlichen Kundenberater. Die „Echthelfer“-Kampagne thematisiert diese Besonderheit mit einem Augenzwinkern und zeigt echte SBK-Kundenberater mit echten Schwächen, die sich nach dem Motto „Nobody is perfect“ outen. Das betont ihre Stärke: die Ausbildung in echter Hilfe.

„Der German Brand Award ist der erste Wettbewerb, der alle Fachdisziplinen der modernen Markenführung abdeckt und damit der Komplexität des Markenmanagements sowie der elementaren Bedeutung der Marke für den Unternehmenserfolg gebührend Rechnung trägt. Sein Ziel ist es, wegweisende Marken und Markenmacher zu entdecken, zu präsentieren und zu prämieren“, erklärt Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung.

„AMC und GMK Markenberatung haben in der Studie ,Markenführung in der Versicherungswirtschaft‘ die Herausforderungen der Versicherer untersucht. Ergebnis: Vielen Versicherungen fehlt ein klares Markenprofil. Die größten Probleme in der Markenführung sahen die befragten Markenverantwortlichen in der zu geringen Aufmerksamkeit des Managements für das Thema Marke, der unzureichenden Implementierung der Markenstrategie im Unternehmen und dem geringen Einfluss der Markenführung auf andere Unternehmensbereiche als auf die Marketingabteilung“, erklärt Stefan Raake, Geschäftsführer des AMC. „Mit dem German Brand Award kommt nun Bewegung ins Thema. Der Award ist ein ausgezeichnetes Instrument, um gute Markenarbeit sichtbar zu machen“, so Raake.

„Die Versicherungsbranche ist massiv in Bewegung. Das Niedrigzinsumfeld auf der einen und das veränderte Kundenverhalten auf der anderen Seite zwingt Versicherungen dazu, etablierte Geschäftsmodelle zu überdenken und innovative, flexiblere Versicherungsprodukte zu entwickeln. Zusätzlich bringen die digitale Transformation und das Erschließen neuer Vertriebswege die Versicherungsmarken viel näher zum Endkunden. All das hat große Auswirkungen auf die Markenführung. Viele Versicherer investieren gerade in ihre Marke und versuchen herauszustellen, was sie von den anderen, häufig recht austauschbaren Versicherungsmarken differenziert. Dabei stehen Themen wie Individualisierung und Nähe zum Kunden, aber auch Persönlichkeitsaspekte wie Authentizität und Echtheit hoch im Kurs“, sagt Dr. Saskia Diehl, Mitglied der German Brand Award Jury und Geschäftsführerin der GMK Markenberatung.

– Huk-Coburg in der German Brand Award-Onlinegalerie: http://bit.ly/1UejAaE

– SBK in der German Brand Award-Onlinegalerie: http://bit.ly/1UWByIJ

– Mehr über den German Brand Award: www.german-brand-award.com

– Mehr über den Rat für Formgebung: www.german-design-council.de

Huk-Coburg und SBK mit German Brand Award ausgezeichnet

Kontakt


  • Stefan Raake

    AMC Finanzmarkt GmbH
    Stefan Raake
    Geschäftsführer
    Tel.: 0221/99 78 68-11


    Stefan Raake, Diplom-Kaufmann, Jahrgang 1965. Studium an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung, Beschaffung und Produktpolitik, Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Diplomarbeit zum Thema "Multimedia im Produktmarketing".

    Seit 1995 im AMC-Netzwerk tätig, seit August 2010 als geschäftsführender Gesellschafter der AMC Finanzmarkt GmbH unter anderem verantwortlich für mehrere Arbeitskreise zu den Themen eBusiness, Werbung, Produktmanagement, Vertriebspartner-Marketing. Online-Projekte und Beratung für über 30 Versicherungsunternehmen, von 1995 bis 2005 Projektleiter und Chefredakteur der Website Versicherungen.de. Referent des Marketing-Professional-Lehrgangs der DVA seit 2010.

    Fachautor, diverse Veröffentlichungen u .a. "Marketing Online" (Campus Verlag 1995, das erste deutsche Buch zum Thema), "Web 2.0 in der Finanzbranche" (Gabler Verlag 2010), "Versicherer im Internet" (Verlag Versicherungswirtschaft 2010), der Studie "Die Assekuranz im Internet” (Jährliche Auflagen seit 1996) und der Studie "Web 2.0 in der Assekuranz" (2008).

    Von 1996 bis 2007 Partner und Gesellschafter der itm IDEAS TO MARKET GmbH sowie viele Jahre Beirat der Digitalen Stadt Düsseldorf e.V., seit 2017 in der Jury des Geman Brand Award.

    Weitere Informationen finden Sie bei XING:
    Stefan Raake
     
  • Dr. Saskia Diehl

    GMK Markenberatung GmbH & Co. KG
    Dr. Saskia Diehl
    Geschäftsführerin
    Agrippinawerft 28
    50678 Köln


    Dr. Saskia Diehl studierte Psychologie und Wirtschaftswissenschaften. Sie promovierte parallel zu ihrer Tätigkeit als Brand Consultant am Institut für Marken- und Kommunikationsforschung bei Prof. Franz-Rudolf Esch. Zu ihren Publikationen zählen diverse Veröffentlichungen über emotionale Markenführung und sie ist Dozentin für Konsumentenverhalten & Neuromarketing an der EUFH Köln.

    Aktuell betreut Frau Diehl als Managing Director der GMK Markenberatung zahlreiche internationale Kunden bei der effizienten Führung ihrer Marken und Markenportfolios - von der Markenstrategie über die Implementierung bis zum nachhaltigen Markencontrolling.
     

Huk-Coburg und SBK mit German Brand Award ausgezeichnet

Dokumente

Keine Dokumente vorhanden